Die sozialen und kulturellen Faktoren der Informationssicherheit – oder wieso wir nach 30 Jahren Informationssicherheit noch immer an Ort und Stelle treten

Wieso sollte  der Arbeitsplatz eines Mitarbeiters mehr als ein Rollcontainer sein und wieso sind Primadonnen nur in Ballettensembles willkommen?

Dies ist eine Artikelserie, die ich auf unserer Homepage (www.wildhaber.com) gestartet habe und welche in einem Buch „enden“ soll. Ich bin an Rückmeldungen interessiert, handelt es sich doch um ein Thema, welches meines Erachtens viel zu wenig  beachtet wird. Ich bin überzeugt, dass viele von Euch auch einiges dazu zu sagen haben – insbesondere reale Anekdoten sind immer wieder hochinteressant –  und geben oft zu denken.

Auslöser für diese Artikelserie waren die Vorkommnisse im Juni des Jahres 2013. Ausgelöst durch den Absprung des NSA Agenten Edward Snowden (vgl. Artikel vom Juni 2013) und die dadurch ausgelöste Diskussion, haben sich für mich verschiedenste Fragen gestellt, die ich mir in meiner Berufskarriere im Zusammenhang mit Informationssicherheit immer wieder stellen musste.

Dabei geht es vor allem um solche Fragen, die nicht direkt mit technischen Systemen, Firewalls usw. oder den IS-Managementsystemen dahinter zu tun haben. Es ging und geht in erster Linie darum zu klären, wieso Personen tun was sie tun, nämlich zum Beispiel Daten Ihres Arbeitgebers an andere zu verkaufen oder eigene Freunde oder Bekannte an Dritte zu verraten. Nun wäre es natürlich zu kurz gegriffen, wenn man nur auf die Motivation einzelner Individuen eingehen würde und die Gründe nur bei diesen suchen wollte. Tatsache ist, dass die illegale Weitergabe von Daten in den letzten 20 Jahren markant zugenommen hat. Dies kann nicht damit erklärt werden, dass die kriminelle Energie einzelner Personen gestiegen ist, sondern es müssen auch Gründe dafür existieren, die ein solches Verhalten begünstigen oder es sogar belohnen.

Zu dieser Serie gibt es ein Forum. Gerne lade ich zum Mitdiskutieren ein!

[contact-form][contact-field label=’Name‘ type=’name‘ required=’1’/][contact-field label=’E-Mail‘ type=’email‘ required=’1’/][contact-field label=’Webseite‘ type=’url’/][contact-field label=’Kommentar‘ type=’textarea‘ required=’1’/][/contact-form]