4. Records Management Konferenz

Unter dem Motto: Records Management im Zeitalter von Web 2.0 findet am 09.-10- März in Zürich die 4. Records – Management – Konferenz statt, zu der unser Kollege Bruno WIldhaber herzlich einlädt. Aus der EInleitung zur Konferenz:

Im Herbst 2009 fanden sich letztmals über 100 Vertreter aus der Industrie, der Dienstleistungsbranche, öffentlicher Verwaltungen, Hochschulen und Lösungsanbietern zusammen, um sich mit aktuellen Fragestellungen der rechtskonformen Verwaltung und Aufbewahrung von elektronischen Geschäftsdokumenten vertraut zu machen. Die Bewertung durch Teilnehmer und Aussteller war äusserst positiv. Es hat sich gezeigt, dass ein immer grösserer Bedarf an Ausbildung und Vermittlung von Wissen besteht. Aus diesem Grund bieten wir in diesem Jahr eine eintägige Schulungsveranstaltung an, welche in Kombination oder einzeln gebucht werden kann.

Die Entwicklung der letzten 18 Monate hat gezeigt, dass sich Unternehmen mit neuen Gegebenheiten und Technologien auseinandersetzen müssen. Insbesondere die neuen Kommunikationsformen, meist als «Social Media» bezeichnet, ziehen mit Riesenschritten in die Unternehmensrealität ein. Damit verschiebt sich auch der Fokus der Records Manager in Richtung Information Governance, d.h. dem Umgang mit Informationen in jeglicher Form. Der Umgang mit unstrukturierten Daten ist der stetige Kampf zwischen Ordnung und Chaos, die Gratwanderung zwischen Klassifizierung und permanenter Suche. Das wirft einerseits ein nicht allzu gutes IT-Organisationen, zeigt aber vor allem auch das veränderte Anspruchsverhalten der Anwender. Durch die intensive Nutzung von Facebook, Linked-In, Twitter, Yammer u.s.w. und Cloud Services sowie mobilen Endgeräten wachsen die Anforderungen an die interne IT. Cloud Services sind schnell verfügbar und kaum zu kontrollieren. Als Sprecher konnten wir namhafte Experten gewinnen, unter anderem Prof. Georg von Krogh, ETH Zürich, der als Innovationsexperte unter anderem Nokia bei der Entwicklung einer neuen Plattform begleitet hat. Im Rahmen dieses Innovationsprojektes wurden neue Medien als Kommunikations und Know-how Plattformen eingesetzt. Im weiteren bieten wir auch in diesem Jahr Gelegenheit für industriespezifische Roundtables, die ausschliesslich für Anwender reserviert sind und an welchen die Basis für einen erweiterten Erfahrungsaustausch gelegt werden soll. Der Banken-Roundtable, welchen wir letztes Jahr lanciert haben, hat in der Zwischenzeit eine Methode zur Erarbeitung einer IM-Strategie erarbeitet, welche an der Konferenz vorgestellt wird.

Zur Anmeldung

One thought on “4. Records Management Konferenz

  1. Mir ist das Thema Archivierung von Daten, die als Geschäftskommunikation in den Web 2.0 Anwendungen wie Blogs inkl. Microblogs (z.B. Yammer), Chat (z.B. Scype oder Lync), Wikis, etc. entstanden sind auch aufgefallen und hatte daher Kontakt mit einem Gartner-Spezialisten aufgenommen.
    Er sieht dies als Herausforderung der nächsten Jahre, auch diese Daten im Rahmen des Records Managements unter Kontrolle zu bringen. Er sieht aber auch wie beim E-Mail-Management die Problematik des Datenschutzes, denn nicht alles darf weggesichert werden. Hier wird es noch mehr auf den verantwortlichen Mitarbeiter ankommen, die aufbewahrenswerten Daten entsprechend zu sichern.
    Packen wir es also an.
    Viele Grüße
    Martin Bartonitz

Comments are closed.